Zeitansagen
Lebenshilfe
Freitag, den 20. Dezember 2013

Ihnen fehlen noch Weihnachtsgeschenke? Kein Problem, wir haben einen Notfallplan für Sie zusammengestellt:

1. Zum Kiosk gehen
2. EULENSPIEGEL-Ausgaben in Höhe der fehlenden Weihnachtsgeschenke kaufen
3. Hefte unter den Tannenbaum legen und so tun, als hätten Sie bereits Geschenk-Abos abgeschlossen
4. In den kommenden Tagen in aller Ruhe Geschenk-Abos beginnend mit der Ausgabe 02/2014 nachbestellen
5. Sich aus Dankbarkeit für diese Tipps ein Eigenabo bestellen

 
Tagescartoon
Freitag, den 20. Dezember 2013

Hier geht's zum Cartoon ...

 
Liebe Leserin, lieber Leser!
Donnerstag, den 19. Dezember 2013
Heute erscheint der neue EULENSPIEGEL. Darin erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre Vorsätze für das neue Jahr einhalten: Wie Sie sich Volker Bouffier abgewöhnen, was Sie zukünftig zur Unterstützung der Prostitution unternehmen können, und wie Sie sich endlich eine Meinung zum Nahostkonflikt zulegen (Seite 26). 

Aber vergessen Sie nie: So wichtig gute Vorsätze auch sind, das Wichtigste im Leben ist doch, dass Sie zu Weihnachten ein EULENSPIEGEL-Abo verschenken!

 

 
Die neuen Kolumnen aus dem aktuellen Heft
Donnerstag, den 19. Dezember 2013

 

Berlin intim goldene-worte lebt-eigentlich meister
 
 
Motivierte Statistik
Donnerstag, den 19. Dezember 2013
 

Das Innenministerium gab jetzt bekannt, dass die Zahl rechtsextremistischer Gewalttaten vierzehn - mal höher ist als bislang offiziell ein ge räumt wurde. Zu den Gründen, warum so viele Straftaten falsch eingestuft wurden, wollte sich ein Polizei sprech er nicht äußern. Einen rechtsextremistischen Hintergrund schloss er jedoch aus.

Andreas Koristka

 
Cartoon der Woche
Montag, den 16. Dezember 2013

Cartoon der Woche (50)

größer ...

 
Arbeitskampf zu Weihnachten!
Mittwoch, den 11. Dezember 2013

Jetzt bestellen!In mehreren Unternehmen der Versandbranche drohen die Angestellten, das Weihnachtsgeschäft zu bestreiken. Die Pin AG hat ihren Mitarbeitern jetzt sogar 500 Euro geboten, wenn sie sich an dem Ausstand nicht beteiligen. EULENSPIEGEL-Chefredakteur XXX zeigt sich über derart windige Geschäftspraktiken betroffen und ließ verlauten: »Die EULENSPIEGEL-GmbH wird niemals Sonderhonorare zahlen, nur weil ihre Mitarbeiter pünktlich auf der Arbeit erscheinen. Wer zu spät kommt, wird sofort entlassen und der betreffende Arbeitsplatz in ein Billiglohnland ausgelagert. Wir garantieren, dass alle Bestellungen für unser super günstiges Weihnachts-Abo pünktlich bei den Beschenkten mitsamt einer hochwertigen Geschenkurkunde eintreffen.«

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 86

---Anzeige---