Richtigstellung
Dienstag, den 05. April 2011

05-04-11-westeroesler

 

Kommentare 

 
#2 georg naundorfer 2011-04-05 19:24
Mein Großvater hat mir den immer falsch zitierten Seemannsspruch noch so vermittelt:
Auf einem modernen Schiff wie Deutschland gibt es aber keine Waschfrau mehr. Da hat man eine Waschmaschine.
Es ist nur konsequent, wenn einer, der mit auf die Kommandobrücke will, auch festlegt, wer die Waschmaschine bedient.
Problem: Was wird denn nun aus der Waschfrau, und deren Bedürfnissen.
Plötzlich ergab sich ein Ausweg. Der Kapitän schmiss hin und ging. Es empfahl sich nun , Nägel mit Köpfen zu machen. Frauenquote. Wenn schon Frau, dann aber auch gleich als Chef, sonst wird es nichts.
Anschließend haben sich die ganzen Schiffsoffizier e von Bord gemacht.
Dadurch hatten wir aber nun ein festes Team, welches uns führt: Die, welche durch ihn ins Amt kam, und ihn, der nun nicht nur ran durfte sondern sogar müsste.
Warum schreien denn nun alle, dass der gehen muss, der uns diese Lösung ermöglichte?
Zitat
 
 
#1 Chinabert 2011-04-05 18:43
Hier sehe ich absolut kein Problem. Plagiate sind in diesem Falle daran zu erkennen, dass die Welle aus dem Osten statt aus dem Westen kommt.
Zitat
 

---Anzeige---