Liebe Leserin, lieber Leser,

gibt es denn nur noch Lug und Betrug auf dieser Welt? Zumindest scheint es manchmal so. Erst am letzten Wochenende musste ich beispielsweise in der Zeitung lesen, dass arglose Anwerber der Trend-Nation »Islamischer Staat« im Internet von vermeintlichen Interessenten um die Reisekasse für die Anfahrt nach Syrien betrogen wurden. Pfui Teufel! Menschen auszunutzen, die Arbeitsplätze schaffen wollen, ist für mich wirklich das Letzte. Die Täter kamen übrigens – wie könnte es anders sein – aus Russland. Die EU sollte das zum Anlass nehmen, ihre Sanktionen noch einmal zu verschärfen. Und was die Opfer betrifft: Die werden jetzt wahrscheinlich ziemlich wütend sein. Hoffentlich radikalisieren sie sich nicht!

Politische Stabilität ist ein hohes Gut. Dass sie in unserem Land so unerschütterlich scheint, verdanken wir nicht zuletzt der Generalbundesanwaltschaft, die deshalb unbedingt zu den wichtigsten Institutionen der Bundesrepublik Deutschland zu zählen ist. Ein zentraler Satz in diesem Zusammenhang lautet: »Der Generalbundesanwalt hat die Ermittlungen aufgenommen.« Sobald man ihn hört oder liest, weiß man: Auch diesmal werden keine hässlichen Wahrheiten ans Licht kommen, auch diesmal werden kein Politiker und keine staatliche Einrichtung in den Schmutz gezogen, kurz: auch diesmal wird wieder alles gut. Natürlich braucht eine Justizbehörde, bei der das Aufnehmen von Ermittlungen praktisch gleichbedeutend ist mit dem Einstellen derselben, auch ganz spezielle Führungskräfte. So ist es dort beispielsweise überhaupt kein Nachteil, ein halbseniler Tattergreis zu sein, sondern ganz im Gegenteil eine besondere Qualifikation. Insofern war der letzte Amtsinhaber quasi die Idealbesetzung für diesen Posten. Schade, dass die besten Leute immer so früh abtreten. Ein Requiem gibt es auf Seite 44.

So manchen Beobachter hat es überrascht, wie schnell der ehemalige AfD-Vorsitzende Bernd Lucke nach seinem dortigen Ausscheiden die neue Partei »Allianz für Fortschritt und Aufbruch« (ALFA) präsentierte. Mich nicht. Ein kluger Politiker hat immer einen Plan B in der Hinterhand! Und so bin ich mir ziemlich sicher, dass Herr Lucke auch für den Fall eines neuerlichen Streits mit seinen Mitgliedern vorgesorgt hat und die Unterlagen für die Gründung der »Bewegung für die Entsorgung der Tatenlosen Altparteien« (BETA) bereits bei irgendeinem Notar im Safe liegen. Gleiches gilt natürlich auch für deren Nachfolgeparteien »Große Ansammlung Mutiger Mitbürger Allerorten« (GAMMA) und »Deutsche Eliten gegen Lästige Terroristische Ausländer« (DELTA) – Herr Lucke dürfte uns also noch einige Zeit erhalten bleiben. Im Moment interessiert mich allerdings vor allem der Ausgang der Klage, den die AfD gegen ALFA anstrengen wollte, weil letztere zu viele Inhalte aus dem AfD-Parteiprogramm übernommen haben soll. Mir war nämlich gar nicht bekannt, dass politische Positionen urheberrechtlich geschützt sind. Sollte sich diese Rechtsauffassung durchsetzen, dürfte Sigmar Gabriel demnächst von der CDU in die Privatinsolvenz geklagt werden. Es bleibt spannend in der deutschen Politik! Zur Beruhigung lesen Sie am besten unseren Artikel auf Seite 39.

Mit alternativlosen Grüßen

xxx
Chefredakteur

 

 

---Anzeige---