Jetzt auch mit Schrankenmaut! - aus Heft 12/2010

karl-kanteSitzplatzreservierung
Sie haben grundsätzlich immer Anspruch auf mindestens einen Sitzplatz pro Person. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie am ersten Freitag im Vormonat Ihres Reiseantritts zwischen 12.05 und 12.25 Uhr bei dem Ihnen zugeteilten Platzreservierer zur Gesäßvermessung persönlich vorsprechen. Er wird Ihren Arsch mittels eines neuentwickelten Sextanten biometrisch dreidimensional erfassen und dann die Anzahl der für Sie nötigen Sitzplätze festlegen. Für Frauen stehen selbstverständlich Gesäßvermesserinnen (GV) bereit.

Zugbindung
Sollten Sie wider Erwarten Ihren gebuchten Zug mal nicht erreichen können, melden Sie sich in der örtlichen Sammelstelle für Verkehrsversager. Dort wird nach Einzug Ihrer Personaldokumente und vorübergehender Aberkennung der staatsbürgerlichen Rechte der wahre Grund Ihrer Abwesenheit recherchiert. Voraussetzung ist ein umfassendes Schuldgeständnis in Gegenwart eines Bahn-Pfarrers und eines vereidigten Gutachters. Anschließend wird ein Sühne-Plan mit Ihnen und für Sie aufgestellt. Er umfasst vor allem freiwillige Reinigungsarbeiten an Schienen und Anlagen und die Betreuung der Opfer von Zugunglücken. Es versteht sich von selbst, dass wir Ihnen Ihre Leistungen gern in Rechnung stellen.

Zugausfall
Wenn ein Zug wegen Radbruch, Böschungsbrand, zu hohem Verkehrsaufkommen an der Fähre in Sassnitz oder verspäteter Übergabe aus dem Ausland einmal gar nicht kommt, haben Sie Anspruch auf Erstattung des Fahrpreises. Dazu werden modern und bequem eingerichtete Vernehmungszentren, die V-Lounges, eingerichtet, in denen Sie vor einer Jury beweisen dürfen, dass sie tatsächlich gefahren wären, wenn der Zug gekommen wäre. Auf Wunsch werden Sie auch an den Lügendetektor angeschlossen. Als besonders überzeugend gilt eine Reiseabsicht, wenn sie auch unter der Folter mit Stromstößen aufrecht erhalten wird (Stromverbrauch wird Ihnen in Rechnung gestellt).

Servicetelefon
Wir haben für Sie einen bunten Fächer attraktiver Kaufinformationen aus unserem Bahnshop zusammengestellt. Gegen einen geringen Aufpreis hören Sie Hup- und Sirenen-Signale von anno dazumal oder das dumpfe Grollen entgleisender ICE-Züge. Wer bis zum Schluss durchhält, hat noch die Gelegenheit, unsere klingenden Kassen zu vernehmen. Sie möchten gern unsere neuen Preise rektal eingeführt haben? Unser Servicetelefon hilft! Alles das wird Ihnen selbstredend in Rechnung gestellt!

DB Lounge
Nachdem wir in Erfahrung gebracht haben, worum es sich bei diesen großartigen Einrichtungen eigentlich handelt, werden wir es Ihnen selbstverständlich in Rechnung stellen. Im Voraus berechnen wir schon mal einen Vorschuss in Höhe Ihres letzten Monatsgehaltes (Einkommensabrechnung ist mitzubringen).

Sie fahren nie Bahn?
Nichtbahnfahren ist endlich nicht mehr kostenlos! Ein großer Schritt zu mehr Verkehrsgerechtigkeit: Gegen Gebühr werden wir die Schranken auch für Ihr Auto zuverlässig schließen und gegen eine weitere Gebühr auch wieder öffnen. So sind auch Rad und Autofahrer daran beteiligt, die Preise der DB niedrig zu halten. Die Kontonummer für die Abbuchung der jährlichen »Schrankenmaut« erhalten Sie an unserem kostenpflichtigen Servicetelefon.

Thomas Behlert

 

---Anzeige---