meisterwerkeMeisterwerk

Um noch einmal klarzustellen, was hier zu sehen ist: Hier versucht Daniela Katzenberger ihr Glück beim Casting zu Deutschland sucht den Superstar. Doch das ist nur das vordergründige Geschehen. Denn Daniela Katzenberger hat ihren blinden Schönheitschirurgen mitgebracht. Zusammen wollen sie offenbar ein Lied vortragen. Welches, bleibt offen. Wahrscheinlich was von den Ärzten.

Die Begeisterung darüber hält sich bei der Jury in Grenzen. Das Jurymitglied mit der gelben Zackenfrisur behauptet gar, die beiden hätten besser zu Hause bleiben sollen. Doch was seine Meinung wert ist, erkennt man, wenn man ihn näher betrachtet. Dass dieser zahnloses Geselle zumindest mit Zahnmedizinern auf Kriegsfuß steht, ist offensichtlich.

Auch seine beiden Kollegen scheinen nicht die richtigen zu sein, um über die Kompetenz eines Chirurgen entscheiden zu können: Die Dame in der Mitte hat reichlich schlechte Erfahrungen mit Augenärzten gemacht. Lediglich der Herr rechts im Bild ist ein positives Beispiel gelungener ärztlicher Kunstfertigkeit: Seine Lobotomie scheint erfolgreich verlaufen zu sein. Das Gemälde legt den Finger in die Wunde. Genau das, was der zahnlose Mann ablehnt, wäre dringend geboten in Deutschland: Wir brauchen eine Casting-Show für Mediziner! Pfuscher oder Lebensretter – wie finde ich den Arzt, der zu mir passt? Das muss die Frage sein.

Dass der hier dargestellte Mediziner dabei gut abschneiden würde, steht außer Frage. Immerhin kann er sich selbst erfolgreich behandeln und lebt noch, obwohl ihm ein handförmiger Riesentumor aus den Rippen wächst.

K. Lauterbach

 

---Anzeige---