Merkel schon wieder guter Hoffnung? – aus Heft 8/2015

In der Debatte um die Homo-Ehe warf Staatsminister Michael Roth (SPD) der Bundeskanzlerin vor, versagt zu haben, wenn der Sinn der Ehe darin bestehe, Kinder zu zeugen. Roth entschuldigte sich anschließend bei seiner Chefin, denn was er – und auch der Rest der Welt – nicht wusste: Angela Merkel und Joachim Sauer führen in Wahrheit keine kinderlose Homo-Ehe – Merkel ist vielfache Mutter. Sie verschwieg diese Tatsache aber bisher, vor allem, weil fast all ihre Kinder außerehelichen Beziehungen entsprungen sind. EULENSPIEGEL hat sie aufgespürt.

Lukas Podolski
Wenn die deutsche Nationalmannschaft gewinnt, ist Angela Merkel das eigentlich egal. Ihrer Meinung nach fiebern nur komplette Vollidioten mit einer Mannschaft mit, die für etwas so Abstraktes wie eine Nation steht. Dass sie dennoch so jubelt, wenn die Nationalmannschaft gewinnt, hat einen anderen Grund: Sie freut sich für ihren Sohn. Dieser wurde auf einer Weihnachtsfeier des FC Bayern München gezeugt. Wer der Vater ist, ist leider nicht ge klärt, weder Merkel noch Franz Beckenbauer haben sich jemals öffentlich dazu geäußert, und an haltlosen Spekulationen darüber möchte sich der EULENSPIEGEL nicht beteiligen.

Alexander Dobrindt
Dieser Bastard stammt aus Merkels Beziehung mit Horst Seehofer. Merkel wollte zwar verhüten, doch für den streng katholischen Seehofer gilt das Verhütungsverbot auch bei außerehelichem Geschlechts verkehr. Damit erklärt sich nicht nur Dobrindts desolates Genmaterial, sondern auch, weshalb der Verkehrsminister trotz Merkels Versprechen, mit ihr werde es keine Maut geben, nun genau diese Maut haben darf: Wenn Dobrindt quengelt und sie mit seinem großen schwarzen Brillengestell ansieht, kann Merkel ihrem Bub einfach keinen Wunsch abschlagen.

Achim Menzel
Um einen Sohn im engeren Sinn handelt es sich in diesem Fall nicht, denn Achim Menzel ist geklont. Zwar ist sein Schnurrbart nicht so dicht und auch singen kann er nicht so gut, offensichtlich ist aber: Merkel und Menzel haben dieselbe DNS. Als den DDR-Bonzen klar wurde, dass die für Agitation, Propaganda und Hosenanzüge zuständige FDJ-lerin eines Tages ganz groß rauskommen würde, entnahmen ihr Forscher einige DNS-Proben unter dem Vorwand, menschenverachtende Experimente an ihrer Frisur durchführen zu wollen. 1985 gelang dann endlich einer der Klonversuche. Wermutstropfen: Wie die meisten geklonten Säugetiere altert auch Menzel schneller; Ärzte geben ihm nur noch wenige Wochen.

Markus, Sabine und Rulf
Es handelt sich bei diesen dreien um die einzigen Kinder, die Merkel mit ihrem Gatten Joachim Sauer gezeugt hat. Doch wie schon Ex-Ministerpräsident Wolfgang Böhmer bemerkte, hat auch bei Merkel die DDR-Mentalität dazu geführt, dass sie Kindstötung als normales Mittel der Familienplanung betrachtet. Daher begrub sie Markus, Sabine und Rulf kurz nach der Geburt nach alter Brandenburger Sitte in einem Blumenkübel auf dem Balkon.

Maike Kohl-Richter
Es geschah an einem der aufregenden Tage kurz nach der Wende: Bei einer Besprechung im Bonner Kanzleramt saß Merkel wie immer auf dem Schoß Helmut Kohls, als sie unvermittelt spürte, wie sich der »kleine Kanzler« unter ihr aufrichtete. Kohl, der Kanzler auch dieser Einheit, wackelte kurz auf seinem Stuhl hin und her, räusperte sich und hatte das Ereignis, das sich so weit weg von seinem Kanzlerkopf abgespielt hatte, Sekundenbruchteile später schon wieder vergessen. Eine Abtreibung kam für die geschichtsbewusste Merkel nicht in Frage. – Nette Geste des Altkanzlers: Nach dem Tod seiner Frau nahm er das uneheliche Kind zur Pflege bei sich auf.

Die 65-jährige 17-fache Mutter, die vor Kurzem mit Hilfe ukrainischer Reproduktionsmediziner Vierlinge zur Welt brachte, macht Merkel Hoffnung, vielleicht noch ein weiteres Zeichen gegen die fruchtlose Homo-Ehe setzen zu können. Zwar möchte Merkel nicht direkt vom Kreißsaal in die geriatrische Abteilung, doch auch sie wünscht sich für ihre zukünftige Leibesfrucht das, was sich jede Mutter für ihre Kinder wünscht: dass sie noch vor der Pubertät erleben, wie die Mutter pflegebedürftig wird. Manche in der Union, vor allem die, die auf höhere Ämter schielen, sehen diese Bemühungen skeptisch, befürchten sie doch, dass Merkel ihr Amt an eines ihrer Kinder vererben könnte und die gesamte Regierungsbank mit ihrer Brut füllt. Im Zweifel allerdings steht die Partei im Kampf gegen die homosexuelle Sodomie geschlossen und dicht hinter ihr, um notfalls selbst alles Nötige zu veranlassen.

Carlo Dippold

 

---Anzeige---