Auslese
Er ist all dor – aus Heft 10/2014

SteineimerEin Gespenst geht um auf dem Globus, wo er besonders dünn ist, das Gespenst Frank-Walter Steinmeier. Wo eine Krise aufplatzt oder ein Staat über die Ufer tritt, wo eine strategisch wichtige Region undicht wird oder Menschenrechte zu versanden drohen, der Außenminister ist schon da; wo immer ein Thema mit übernationalem Schnittmuster aus dem Boden wächst, ein Treffen mit den sauberen Kollegen aus anderen erstklassigen Ländern über die Bühne zu schieben ist und fette Kameras in Stellung gebracht werden, der deutsche Kissinger kommt und winkt mit sich selbst vom Bildschirm.

weiterlesen ...
 
Die sanfte Regierung – aus Heft 10/2014

Da beschließt die Bundesregierung ein Spitzengesetz nach dem anderen, doch was passiert? Keiner hält sich daran. Eine im Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD festgeschriebene Maßnahme soll dem endlich entgegenwirken. Es handelt sich dabei um die, wie es im Vertrag heißt, »ressortübergreifende Strategie ›Wirksam und vorausschauend regieren‹«. Eine revolutionäre Vorgehensweise, die die bisher gültige Strategie »Ineffektiv, lustlos und rückwärtsgewandt herumlavieren« komplett ersetzen soll.

weiterlesen ...
 
Das Mehdorn-Projekt – aus Heft 9/2014

MehdornVom Himmel regnen goldene Luftschlangen, Sektkorken knallen, der Regierende Bürgermeister hat selbstgemachten Eierpunsch mitgebracht. Auf diesen Moment hat die Republik lange warten müssen. Der Flughafen Berlin-Brandenburg feiert endlich seine erste Teileröffnung. Auf dem kahlen Gang des Terminals 4 erkennt man schon von weitem das heitere Farbenspiel der Diskokugel, die über dem Kioskeingang um sich selbst kreist. Der Veranstalter hat sich nicht lumpen lassen. Die Eröffnung des Tabak- und Zeitschriftenladens soll mit angemessenem Prunk begangen werden, schließlich handelt es sich um einen Meilenstein in der Baugeschichte des BER.

weiterlesen ...
 
Die Frau, die Ebola besiegt – aus Heft 9/2014

Ebola-BesiegerinHartnäckigen Gerüchten zufolge plant Angela Merkel ihren Rücktritt. Durch eine vorzeitige Amtsniederlegung möchte sie einer peinlichen Abwahl oder einem längst fälligen Attentat zuvorkommen. Sie selbst hat sich noch nicht öffentlich dazu geäußert, was sie im Anschluss an ihre politische Karriere tun will. Nachgesagt werden ihr Ambitionen auf die EU-Ratspräsidentschaft und den Posten des UN-Generalsekretärs. Doch Merkel hat noch viele weitere Alternativen, die allesamt alternativlos erscheinen.

weiterlesen ...
 
Ein Pickel voller Träume – aus Heft 8/2014

MißfelderJugend – eine wundervolle Zeit. Wie kostbar sie ist, weiß man erst, wenn man sie selbst durchschritten hat und sie bei anderen Menschen erblickt. Darum schaut man mit Verzücken auf ihn. Wer ihn sieht, ist verzaubert von seinem zarten Knabenkörper: unschuldig, rein, vermögend. Die Augen blicken neugierig aus dem Gesicht, das so frisch und doch vergeistigt wirkt von den geistigen Getränken in der Plenarpause. Aus ihm sprühen die politischen Visionen und Träume, die, gleich dem überreifen Pickel auf der Nase eines Adoleszenten, noch nicht zerplatzt sind. Philipp Mißfelder ist das junge Gewissen der CDU.

weiterlesen ...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 22

---Anzeige---